Inge's Hobbyblog

backen, kochen,basteln ……….

Fleischklößchensuppe/ cioarba perisoare

Ciorba perisoare/Fleischklößchensuppe

Zutaten

3 Möhren
1 Wurzelpetersilie
1 Scheibe Sellerie
1 Zwiebel
30 ml Öl
400 g  Scheinefleisch mit Knochen
Salz, Pfeffer
1 Paprika
2 Tomaten
1 Zitrone , Sauerkrautsaft oder Bors(findet man in russische oder rumänische Läden) zum Abschmecken ein Eigelb und Sauerrahm

Das mit dem Sauerrahm und Eigelb lasse ich im Sommer meistens aus , ich persönlich mag es nicht so sehr , aber ist halt nur mein Geschmacke man kann es mal probieren.

Fleischklößchen

600g Schweinehackfleisch
1 Zwiebel
120 g Reis
Salz, Pfeffer
1 EL roter Paprikapulver
1 Bund Petersilie
1 Ei

Zubereitung

Möhren, Sellerie- und Petersilienwurzel putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Tomate und Paprika auch in kleine Würfel schneiden.

In einem Topf  das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten, dazu gebe ich dann das Fleisch mit den Knohen, das ich vorher zerkleinert habe.  Alles wird angebraten und

das Gemüse gebe ich auch dazu und brate es leicht an, zuletzt kommen auch die gewürfelte Tomate und Paprika dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen und  1,5 l Wasser übergießen, ich lasse

das alles circa 20 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit bereite ich die Fleischklößchen aus den oben angegebenen Zutaten zu.

Diese Fleischkößchen gebe ich so nach 20 Minuten dazu und lasse sie noch 20 Minuten bei schwacher Hitze garen.

Wenn die Suppe fertig ist wird sie mit der dem Zitronensaft oder Sauerkrautsaft abgeschmeckt .

Wer möchte kann den Sauerrahm mit dem Eigelb und 2 El kalten Wasser vermischen und dazu gibt man einen Schöpflöffel der Suppe , gut umgerührt gibt man diese Mischung in der Suppe.

Vor dem servieren kommt gehackte Petersilie dazu.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 26. August 2012 und wurde abgelegt unter "Suppen/ciorbe". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

3 Kommentare

  1. Monica Storbeck sagt:

    Hallo Inge,

    Man kann natürlich diese Suppe mit Zitronensaft oder Sauerkrautsaft säuern, aber es gibt eine noch bessere Möglichkeit: Man kann die Suppe mit Brottrunk säuern den man im DM Markt finden kann und auch Bäckereien verkaufen ihn in 1L Flaschen.
    Die gehackte Petersilie, ja, schön und gut, aber Liebstöckel ist noch besser. 😉
    Vielen Dank

    Monica

    • IngeB sagt:

      Hallo, ich kaufe hier in einem Laden. Borsch mit dem säuere ich die Suppe , ja man kann mit Liebstöckel , ich mag den aber nicht , aber ist guter Tipp für andere die hier lesen

  2. Cristiana sagt:

    Am vrut sa fac ieri, in ziua mea libera.
    Am cumparat din Victoria pui, dar de carne tocata am uitat complet…haha
    Asadar, am facut ciorba de fasole si friptura de pui 🙂

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Inge's Hobbyblog läuft unter Wordpress 4.9.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates