Inge's Hobbyblog

backen, kochen,basteln ……….

Coq au vin

Zutaten

1 Hähnchen oder 4 Hänchenkeulen
100 g Speck (durchwachsen)
300 Gramm Möhren
200  g Wurzelpetersilie
250 g Champinions
2 Stange Porree
150 g  Zwiebeln oder Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
500 ml Rotwein
250 ml Hühnerbrühe ( instant)
frischer Thymian
2 Lorbeerblätter (getrocknet)
Salz
Pfeffer gemahlen und Pfefferkörner
1 Bund frischer Petersillie
4 EL Soßenbinder (dunkel)

Zubereitung

Zuerst wird das Hähnchen geviertelt(im  Falle, dass man ein Hähnchen dazu benutzt) und der Speck in Streifen geschnitten. Nachfolgend die Möhren und Wurzelpetersilie geschält und in Scheiben geschnitten. Den Porree säubern und in breite Ringe schneiden und die Champinion auch säubern und in Scheiben schneiden. Auch die Zwiebeln/Schalotten und die Knoblauchzehe müssen geschält werden und in Scheiben geschnitten,
Die 2 EL Öl sind in einem Bräter zu erhitzen. Speck hinzugeben, auslassen und nach dem Herausnehmen auf Küchenpapier abtropfen lassen. Als nächstes werden die Hähnchenviertel oder die Hähnchenschenkel in dem Speckfett angebraten. Nach Herausnahme der Hähnchenviertel aus dem Bräter, diese zur Seite stellen und die Zwiebeln/Schalotten im gleichen Fett glasig dünsten. Nachfolgend Möhren, Petersilie , Champinions und Porree hinzutun und ebenfalls kurz andünsten. Den Rotwein und Brühe  dazu gießen und die Hähnchenteile hinzutun.
Nun noch abgezupfte Thymian- sowie Lorbeerblätter,Pfefferkörner hinzufügen  und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ganze ca. 45 Minuten bei mittlerer Hitze im Backofen tun zuletzt ein wenig den Backofen hochschalten auf 220°. Danach die Soße mittels Soßenbinder binden und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Beim Servieren mit gehackter Petersillie bestreuen.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Dienstag, 25. Oktober 2011 und wurde abgelegt unter "Kochrezepte". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Inge's Hobbyblog läuft unter Wordpress 4.9.9
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates