Inge's Hobbyblog

backen, kochen,basteln ……….

Tag: Lugoj

Rigo Jancsi

das war mein Bruder sein Liebling , geht schnell und schmeckt sooooo gut , die Besten gab es bei der Konditorei , „Draganescu “ in Lugoj , aber da können sich nur die Wenigsten dran erinnern , meine Generation z. B

Rezept

Zutaten Teig

6 Eier

150 g Zucker

200 g Mehl

1 Pck. Vanillezucker

Schale von einer unbehandelten Zitrone

3-4 EL Wasser

1 TL Backpulver

Füllung

0,5 l Sahne, 2 EL Puderzucker

1 Pck. Vanillezucker

1 EL Kakao

Glasur

100 g Schokoladenglasur ( ich mag die Zartbitter)

für das Backblech , Backpapier

Zubereitung

Eigelb mit 100 g Zucker, Vanillezucker und der Zitronenschale schaumig rühren.  Eiweiß mit den restlichen Zucker steif schlagen und nach und nach die 3-4 EL Wasser zufügen. Das ganze auf das vorher schaumig gerührte Eigelb tun , das gesiebte Mehl mit den Backpulver das wir vorher in ein wenig Milch auflösen dazutun , aller unterheben , nicht mit dem Mixer und einfach unterheben von unten nach oben .

Das Backblech vorher mit dem Backpapier auslegen und den Teig draufstreichen . Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad  20 Minuten backen.(hängt vom Backofen ab , bei manche dauert es etwa 15 Minuten)

In der Zwischenzeit schlage ich die Sahne mit dem Puderzucker und Vanillezucker , gebe hinzu noch 1 EL Kakao und stelle sie im Kühlschrank , bis zur Füllung des Teiges

Wenn der Teig fertig ist einfach rausnehmen stürzen und Papier abziehen und abkühlen lassen.

Den Teig in 4 Streifen schneiden , 2 von den Streifen mit der Füllung circa 3 cm dick bestreichen und den anderen Teil draufsetzen.

Die gefüllten Teigstreifen mit der Schokoladeglasur überziehen , die Streifen in Schnitte teilen und eine Sahnerosette drauf spritzen .

Rigo Jancsi

o prajitura foarte mult iubita din copilaria mea

Ingrediente aluat

6 oua

150 g zahar

200 g faina

1 pachet zahar vanilat

coaja de la o lamie

3-4 linguri apa

1 lingurita praf de copt

Umplatura

0,5 ml frisca

2 l zahar pudra

1 pachet zahar vanilat si o lingura de cacao

Mai avem nevoie de ciocolata pentru glasura care vine deasupra circa 100 g

si hirtie pentru tapetat tava de copt

Mode de preparare

Galbenusul se mesteca spumos cu 100 g de zahar, zaharul vanilat si coaja de lamie. Albusul se bate spuma cu restul de zahar si se pun rind pe rind lingurile de zahar , totul se pune pe galbenusurile care le-am mestecat in prealabil , deasemenea se pune si faina care o mestecam cu praful de copt (dizolvat inainte intr-o lingurita de lapte) totul se mesteca cu lingura de lemn de jos in sus , nu cu mixerul

Tava se tapeteaza cu hirtia si se intinde acest aluat pe el , se pune la cuptor  timp de 20 de minute la 180 grade , depinde si de cuptor .

Intre timp se bate frisca cu zaharul praf si zaharul vanilat , la urma punem si lingura de cacao , totul se pune la rece in frigider . (puteti folosi si intaritor de frisca, eu il folosesc rar , numai la nevoie)

Cind aluatul este gata se scoate si se i-a hirtia de pe el si se lasa sa se raceasca .

Aluatul se taie in 4 fisii din care doua le umplem cu frisca si pune pe cealalta fisie ca capac pe el.

Aceste fisii le ungem cu glasura de ciocolata , si taiem fisiile in cuburi unde deasupra mai facem cite o floricica s-au capita de frisca

Totul se pune in frigider , este bine de facut cu o zi inainte pentru ca sa se intareasca frisca si sa traga aluatul .

Pofta buna


IngeB am Mittwoch, 9. November 2011 | Abgelegt unter: Backrezepte | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , , | Keine Kommentare

Savarina

Eine sehr köstliche rumänische Spezialität

Zutaten

6 Eier

6 EL Paniermehl

6 EL Zucker

1 Prise Salz

Sirup

400 ml Wasser

250 g Zucker

Rum oder Rumessenz

Füllung

500 ml Sahne

1 Pck. Sahnesteif

2-3 EL Puderzucker

Gelee, Konfitüre  egal aus welcher Frucht , was eben schmeckt ich nehme meistens Erdbeere

Zubereitung

Zuerst die Förmchen mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben

Eier trennen , Eigelb schaumig mit 3 EL Zucker verrühren , Eiweiß mit den Rest der 3 EL Zucker und der Prise Salz  steif schlagen . Zu den Eigelb geben wir nun die  6 EL Paniermehl .  Jetzt wird der Eisschnee untergehoben , aufpassen immer von unten nach oben langsam unterheben nicht rühren sonst zerfällt er .

Den Teig in die Förmchen tun und bei 180 Grad  Ober und Unterhitze backen circa 15 Minuten , vor den rausnehmen mit einem Zahnstocher testen.

In der Zwischenzeit wird der Sirup gemacht

Wasser mit dem Zucker aufgekocht und den Rum reintun.

Warm werden sie in diesm Sirup reingetan , aber schnell den sonst weichen die auf  , und man stellt sie auf einem Kuchengitter oder auf einem Teller .

Schlagsahne steif schlagen , ACHTUNG muss immer kalt aus dem Kühlschrank sein , ich nehme damit die Sahne ganz steif wird ein Päckchen Sahnesteif .

Sahne in einem Beutel tun und damit die Savarine füllen .  Es gibt Spritzbeutel mit Aufsätzen , z. B sternförmig mit denen man sehr schön verzieren kann .

Oben mit Marmelade ein einpinseln und im Kühlschrank stellen , den kalt schmecken sie am Besten.

Ingrediente savarina cu pesmet

6 oua

6 linguri pesmet

un praf de sare pentru albus

 Siropul

400 ml apa

250 gr. zahar

rom , esenta sau normal

Pentru umplut 500 ml frisca

2-3 linguri zahar praf

un pliculet intaritor de frisca

Modul de preparare

prima date ung formele bine  cu unt si le tapetez cu faina

separ oule , adica albus de galbenus

galbenusul il frec cu 3 linguri de zahar bine spuma, apoi pun pesmetul in el si amestec bine

albusurile le bat bine pun si praful de sare si cele 3 linguri de zahar , il bat pina este tare de tot , asa sa poti taia in el

albusurile le pun peste compozitia de galbenus si pesmet si se omogenizeaza cu grija , nu prin mestecare ci prin miscari de jos in sus , sa ramina albusul frumos si sa se deschida la copt.

se prepara siropul , se fierbe apa cu zaharul si se baga romul

asa calde se insiropeaza si se lasa sa se raceasca

intre timp batem frisca , care trebuie sa fie rece de la frigider , o batem impreuna cu zaharul praf si punem si intaritorul de frisca .

cind ele sau racit le taiam in doua si le umplem cu ajutorul unei pungi de ornat cu capatul de steluta .

capacul se unge cu gem , se pun la rece ca numai asa este savarina buna.

Pofta buna

Savarina cu drojdie (este cea din poza sus )

250 gr faina
15 gr drojdie
200 ml lapte
1 ou
20 gr zahar
30 ml ulei
sare
Siropul
500 ml apa
400 gr zahar

zeama de la o lamie
250 frisca si un pachet intaritor de frisca

si geleu de capsuni sau de zmeura

Intr-un castron se freaca drojdia cu putin zahar pana se lichefieaza ,apoi se dilueaza cu 150 ml lapte caldut si cu putina faina ,se lasa sa creasca .
Dupa ce a crescut se adauga peste faina oul si zaharul si se amesteca cu restul de lapte caldut.La inceput se amesteca cu lingura pana se omogenizeaza toate,aduagam uleiul si incepem sa framantam cu mana sau cu masina de bucatarie.Va iesi o coca foarte moale.  Aceasta coca o pun in formele tapetate cu unt si pesmet.  Se lasa formele la caldura pana ce coca isi dubleaza volumul. Dupa coacere le las in forma sa raceasca.
Daca doriti sa fie siropul mai legat puteti sa adaugati zahar mai mult.
Se fierbe apa cu zaharul si zeama de lamaie pana se ingroasa siropul .Se da la o parte de pe foc si lasam sa se raceasca si incepem sa pregatim savarinele.
Savarinlele le scufundam in siropul caldut pana se insiropeaza foarte bine .Se scot si se pun pe un gratar la scurs , apoi le dai si capacul si pun si inauntru sirop mult.

Deasupra pe capac incalzesc geleul si ung capacul cu geleu
Dupa racire se orneaza cu frisca  si pusa la frigider macar doua ore, eu le fac intotdeauna cu o zi inainte si le las peste noapte in frigider sint asaaaaaaaaaaa de bune

IngeB am Freitag, 28. Oktober 2011 | Abgelegt unter: Backrezepte | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , , , , | 2 Kommentare

Pilzgulasch

 

Pilzgulasch

500 g Pilze (jeder Art , gemischt schmeckt es am Besten  z.B  Champinion in weiß oder braun, Steinpilze  usw.)

1 große Zwiebel

200 g Kartoffel

1 Peperoni oder scharfe Peperonipaste

1 EL Sauerrahm

1 EL Speiseöl

1 Bund frischen Dill

2 EL Paprikapulver

1 EL Mehl

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Pilze säuberm, in Stücke schneiden, die Zwiebel klein schneiden. Kartoffeln(keine festkochende am Liebsten) schälen und in
kleine Würfel schneiden, sie sollten gegen Ende der Garzeit zerkochen und so der Soße eine sämige
Bindung verleihen. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, die Zwiebeln darin kurz
anbraten, Mehl und Paprikapulver unterrühren und mit wenig Wasser aufgießen. Alle Zutaten in
die Pfanne geben und nur soviel Wasser hinzufügen dass die Zutaten gerade bedeckt sind. Bei
mäßiger Hitze  ca. 45 Minuten schmoren lassen. Gegen Ende der Garzeit salzen und
abschmecken. Mit Weißbrot oder Baguette, Sauerrahm und Peperoni servieren.

IngeB am Sonntag, 23. Oktober 2011 | Abgelegt unter: Vegetarische Rezepte | RSS 2.0 | TB | Tags: , | Keine Kommentare

Kakaopitta

Einer meiner Lieblinge ein Traum aus Nüsse und Eiweiss

 

 Zutaten

Teig

500 g Mehl

250 g Butter

1 Ei    1 Eigelb

3 Eßlöffel Rahm

6 g Zucker ( 1 Esslöffel)

1/2 Päckchen Backpulver oder 1 TL Natron

Füllung

6 Eigelb mit 200 g Zucker flaumig rühren

7 Eiweiss (1 ist übrig vom Teig) fest schlagen und 100 g Zucker nach und nach reintun und in der Eigelbmasse unterheben

und zuletzt noch 50 g Kakao und

150 g gemahlene Nüsse unterheben

Den Teig in 2 teilen und daraus 2 Platten ausrollen , in der Mitte die Füllung . Mit der Gabel den Boden und Oben einstechen, die obere Platte mit Milch einpinseln .

Backzeit zirka 40 Minuten , Ofen vorheizen auf 175 Grad  Oben und Unterhitze (hängt auch vom Backofen ab)

Fertig gebacken mit Puderzucker bestreuen.

 

 

Kakaopita

Ingrediente

500 g faina

250 g unt sau margarina

1 ou intreg    1 galbenus

3 linguri smintina

6 g  zahar( 1 lingura)

1/2 pachet praf de copt sau o lingura de bicarbonat ( amindoua le sting cu lapte)

Umplatura

6 galbenusuri se freaca spumos cu 200 g zahar, 7 albusuri (unul a ramas de la aluat) se bate spuma cu 100 gr. zahar si se pune pe rind in amestecul de galbenus

dupa care se adauga 50 gr. cacao si 150 g nuci macinate. Toate astea se amesteca manuall de jos in sus .

Dupa ce am facut din ingredientele de mai sus aluatul , il impartim in doua parti egale, si intindem doua foi, prima o punem intr-o tava unsa si tapetata cu faina

apoi punem umplatura peste el si apoi foaia a doua , pe care din loc in loc o inpungem cu furculita si ungem la urma foaia de sus cu lapte rece.

Cuptorul incalzit in prealabil la 175°  si se coace 40 minute , atentie !!!!! fiecare cuptor coace altfel , faceti proba cu un ac de crosetat sau cu scobitoarea.

Luat afara din cuptor se presara cu zahar pudra .

 

 

IngeB am Samstag, 22. Oktober 2011 | Abgelegt unter: Backrezepte | RSS 2.0 | TB | Tags: , , , | 1 Kommentar
Inge's Hobbyblog läuft unter Wordpress 4.9.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates