Inge's Hobbyblog

backen, kochen,basteln ……….

Schaumpita

 

 

 

schaumpita1 schaumpita

Schaumpita ro

Ist eine Süßspeise, da brauch man wenig Zeit und der Aufwand ist auch nicht groß, wurde oft in meinen Kindertagen von meiner Oma gemacht, mal mit Erdbeeren dann mit Himbeeren oder Brombeeren, egal sie schmeckt mit allen Beerenfrüchen genau so gut .

Man kann Blätterteig tiefgekühlt aus dem Supermarkt nehmen oder Kremschnitteteig selber herstellen, oder es gibt den bei uns in russischen oder rumänischen Läden. Wer möchte kann die Teigblätter nach dem Kremschnitterezept auch auf diesen Blog selber herstellen.

Eigene Crempitablätter/Kremschnittblätter herstellen

Die Teigblätter ausgerollt auf dem Backblech nach Anleitung backen, vorher mit der Gabel auf manchen Stellen reinstechen.

Die Blätter auskühlen lassen, und in der Zwischenzeit den Schaum herstellen

Dazu habe ich 300 g Zucker, Saft einer Zitrone 3 Eiweiß , die Eier die ich benutze sind groß , wenn die klein sind dann Eiweiß von 4 Eier, 250 g Himbeeren oder andere Beerenfrüchte man kann sie mit jeder Sorte genau so machen.

Die Früchte mit dem Zitronensaft und 250 g Zucker zum Kochen bringen, den Schaum abnehmen und weiter kochen wie für der Marmelade bis es klar wird, dauert nicht lange, so eine Sirupkonsistenz.

In der Zwischenzeit habe ich das Eiweiß mit der Küchenmaschine hergestellt im Eiweiß kommen auch noch die Rest 50 g Zucker, man soll so arbeiten das die Früchte dann fertig sind wenn der Eiweißschaum auch fertig ist, dann die Früchtemasse langsam über die Eiweißmasse rinnen lassen, und weiterschlagen,(mit hoher Geschwindigkeit) das kann man am Besten mit der Küchenmaschine, die Masse ist heiß, es  wird soviel weitergemixt bis die gesamte Masse , Zimmertemperatur hat und ganz ganz fest ist ……..keine Bange dauert nicht ewig.

Die gebackenen Teigblätter (2 Stück) damit füllen und mit Puderzucker bestreuen, ab in de Kühlschrank und fertig. Man braucht den nicht vorschneiden läßt sich mit einem guten Messer super schneiden.

Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und hab noch bevor sie im Kühlschrank landen ein Stückchen gefuttert, ja es war wie in meinen Kindertagen oder wie ich es aus der Konditorei „Liliacul“ in meiner Geburtsstadt Lugoj kenne.

 Schaumpitaro

Este o prajitura care o facea bunica des, din tot felul de fructe………..zmeurea, capsuni, mure etc. deci tot  ce era de sezon, se facea repede si noua copiilor ne placea mult. Am mincat-o des si la cofetaria liliacul

In comparatie cu bunica eu o fac din foi de crempiter cumparate sau din foietaj inghetat si lasat sa se dezghete.  Pe vremea bunicii inca nu a fost asa modern nu erau nici foi gata si nici mixer , saraca batea cu mina ….primul mixer l-am avut la inceputul aniilor 70 pina atunci se numea lucru manual 😀

Am luat 2 foi si le-am inpuns in unele locuri cu furculita si le-am pus pe dosul tavii la copt.

Intre timp am luat 250 de zmeura si impreuna cu zeama de la o lamie si 250 g zahar le-am pus la fiert, spuma care sa format la inceput am luat-o de pe ea si am fiert pina sa facut asa un fel de sirop , nici o teama nu dureaza mult.

Albusul de la 3 oua , daca sint mici puteti lua 4 am batut cu 50 g zahar . Faceti asa ca atunci cind spuma este gata sa fie gata si siropul de fructe. Turnati incet acest sirop fierbinte, putin cite putin peste albus si mixati mai departe,  ATENTIE, cel mai bine se face cu o masina de bucatarie , daca nu aveti atunci cu mixerul pe turatie mare si cu ajutor ca singur nu prea merge 🙂

Dupa ce am lasat tot siropul sa curga in albus acela va fi fierbinte, se mixeaza in continuare pina primeste temperatura camerei, nu va speriati nu dureaza o vesnicie

Am luat foile si le-am umplut, avind grija sa nivelez sa fie aceiasi inaltime. Am luat un cutit mare cu care umplu si torturile. Sus am presarat cu zahar pudra si totul am pus in frigider. Neputind sa astept am mincat imediat o bucatica , a fost asa de bun, ca pe vremea bunici sau la cofetaria liliacul

Va doresc pofta buna.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 22. Mai 2014 und wurde abgelegt unter "Backrezepte". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Inge's Hobbyblog läuft unter Wordpress 4.9.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates