Inge's Hobbyblog

backen, kochen,basteln ……….

Weiße Bohnen mit geräuchertem Eisbein/ fasole cu ciolan

Weiße Bohnen mit geräuchertem Eisbein/ fasole cu ciolan ro

fasole cu ciolan

Zutaten

500  g weiße Bohnen
2 l Wasser
1 Eisbein geräuchert
2 Möhren, 1 Wurzelpetersilie, Selleriewurzel, Pastarnakwurzel
1 roter Paprika, 2 El Tomatenmark, 1 Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen,1-2 Lorbeerblätter
1TL Paprikapulver, Salz und Pfeffer, Bohnenkraut und wer möchte Estragon gehackt für bestreuen auf der Suppe (ich mag kein Estragon) 🙂

Die Bohnen gut waschen, und über Nacht in kalten Wasser bedeckt weichen lassen. Das Wasser abschütten und die Bohnen mit kaltem Wasser
zum Kochen bringen, das Wasser vom ersten Kochen abschütten und die Bohnen mit dem Eisbein und den Lorbeerblätter zum Kochen bringen. Aufpassen wenn ihr ein
Eisbein habt wo das Fleisch noch hart ist, entweder ihr weicht es auch am Vorabend ein oder ihr kocht es separat vor. Immer wieder abschäumen.
Nachem die Bohnen und das Eisbein zusammen circa eine Stunde gekocht haben, wird das in Würfel geschnittene Gemüse dazugetan, ebenso die Zwiebel die wir zuvor gewaschen
haben und das Bohnenkraut. Wenn das Fleisch weich ist, wird es rausgenommen und zerlegt und wieder in der Suppe reingetan. Nachdem alles gekocht ist gibt man Tomatenmark und
den Knoblauch zerhackt dazu. Den Paprikapulver in ein wenig Öl anrösten (aufpassen nicht anbrennen sonst wird er bitter) und alles auf der Suppe tun.

Die  Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und wer möchte kann auch ein wenig Essig reintun,  beim Servieren mit gehacktem Estragon oder Petersillie bestreuen.

 

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 10. März 2013 und wurde abgelegt unter "Suppen/ciorbe". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen. Pingen ist zur Zeit nicht erlaubt.

Noch keine Kommentare bislang

Kommentar hinterlassen

Name und E-Mail sind erforderlich



XHTML: Du kannst diese Tags verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Inge's Hobbyblog läuft unter Wordpress 4.9.3
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates